Liebeskummer überwinden – mit diesen 9 Tipps gelingt es sofort!


Tipp: Kämpfe dich mit meinem Ratgeber Liebeskummer lösen aus deinem Loch heraus und komme deinem Liebesglück ein Stückchen näher.


Beziehungscoach Emanuel Albert, besser bekannt als DateDoktor Emanuel, ist auch in schweren Zeiten für dich da und hilft dir, deinen Liebeskummer zu überwinden.

Jemanden zu vermissen und dabei zu wissen, dass dieser Jemand keinen Kontakt zu dir will, ist ein furchtbares Gefühl. Ich selbst habe schon mehrfach Qualen erlitten, weil es mit einer Frau nicht so geklappt hat, wie ich es mir gewünscht habe. Dieses Gefühl wird in der heutigen Gesellschaft als Liebeskummer betitelt. Es hängt mit einer Ur-Angst der Menschheit zusammen, nämlich der Angst vor Ablehnung und dem Allein-Sein. Ur-Ängste sind evolutionär in uns verankert, weil sie uns seit Beginn der Menschheit schützen und das Überleben sichern sollten. Soziale Ablehnung und ein Ausstoßen aus der Gruppe hätte früher tatsächlich noch den Tod bedeuten können und ist auch heute eine der schlimmsten Erfahrungen, die wir Menschen erleben können.

So abgedroschen es auch klingen mag, so ernst zu nehmend ist es gleichzeitig. Du leidest, Stunden fühlen sich wie Tage an und du willst, dass dieses Vermissen endlich aufhört? Vielleicht hast du eine harte Trennung hinter dir und möchtest das alles so schnell es geht verarbeiten und endlich wieder unbeschwert sein? Vielleicht willst du diese eine Person endlich (wieder) ganz nah bei dir haben? Doch damit das gelingt solltest du zuerst deinen Liebeskummer überwinden! Ich habe gute Nachrichten für dich:

Du kannst da raus!

Wenn du die nachfolgenden neun Tipps befolgst, kannst du sofort eine erste Verbesserung deines Zustandes bemerken. Jetzt kannst du natürlich aufhören zu lesen – dir denken, dass das sowieso nicht funktionieren wird – ODER – du liest weiter und beginnst aktiv etwas für dich zu tun und etwas zu ändern.

1. Liebeskummer ist nichts für Schwächlinge und man(n) darf sich schlecht fühlen!

Wenn du Jemanden vermisst –egal, ob dies nach einer Trennung ist oder du noch nie mit dieser Person zusammen gewesen bist, aber es dir tief wünschst –dann verspürst du einen körperlichen Mangel. Das ist überhaupt nichts, wofür man sich schämen sollte! Es ist sogar wissenschaftlich belegt, dass Menschen  in solchen Momenten körperliche Reaktionen zeigen – beispielsweise Schlafstörungen oder Appetitlosigkeit. Im Gehirn werden Zentren aktiviert, die sonst nur bei körperlichen Schmerzen aktiviert werden. Jedoch machen die Meisten und gerade Männer den Fehler und lassen diese Gefühle nicht zu.
Wichtig ist zu realisieren: Du bist kein Versager! Statistisch gesehen ist Liebeskummer nämlich ein Phänomen, unter dem auch Männer sehr leiden. Sieh es so: Jedes Gefühl hat eine Funktion und Liebeskummer zeigt dir, wie viel dir Jemand bedeutet. Schlucke deine Gefühle also nicht herunter, sondern suche dir ein Ventil (lies dir hierzu auch Tipp 2, 5, 6 und 7 durch).

2. Rede bewusst mit engen Vertrauten darüber, wie es dir momentan geht!

Wenn du den ersten Tipp befolgst, schließt sich der Zweite automatisch an. Sprich mit Freunden oder Familie darüber, was gerade alles in deinem Kopf vorgeht. Du wirst merken, wie gut es dir tut, diese Dinge, die dich belasten, konkret auszusprechen. Es ist eine Art Ventil, das du nutzen kannst. Bedenke aber ihnen zuliebe, dass auch hier ein richtiges Maß notwendig ist.
Falls du deine/n Ex zurückgewinnen möchtest, solltest du dich auf keinen Fall gemeinsamen Freunden oder der Familie des Ex anvertrauen! Zeige dann nur deinem engsten Kreis, wie es dir wirklich geht und halte dich ansonsten an unsere Rückeroberungs-Strategie. Wenn du nicht sicher bist, ob du es mit Jemandem teilen sollst, frage ich mich immer: Wie viel weiß ich von dieser Person? Wie schätze ich die Wahrscheinlichkeit ein, dass sie es mir ebenso erzählen würde, wenn sie an meiner Stelle wäre? Hält diese Person wirklich dicht? Diese Fragen dienen als eine Art Vertrauensbasis-Check.

3. Pimp yourself – und hole dir eine Selbstbewusstseinsspritze!

Dein Körper ist auf Grund des Liebeskummers und Vermissens in einem Mangelzustand und das ist mit einer Krankheit vergleichbar. Achte deshalb mehr auf deinen Körper im Hinblick auf Ernährung, Schlaf und Pflege. Versorge dich mit gutem Essen. Vielleicht lässt du dir eine Massage geben oder gehst zur Maniküre. Als positiven Nebeneffekt erhältst du ein gepflegtes Äußeres und erhöhst damit die Chance auf Komplimente von Außen. Das bringt dir wieder einen frischen Kick an Selbstbewusstsein und lässt den Liebeskummer schneller verschwinden. Wenn dein Selbstbewusstsein stark geknickt ist, kannst du mit spezifischen Übungen nachhelfen. Hierzu findest du mehr in meinem Ratgeber männliches Selbstbewusstsein stärken oder weibliches Selbstbewusstsein stärken.  

Unterschätze dabei auch nicht, dass Erinnerungspotential von Kleidung. Bitte, was? Ja, ein Kleid oder Hemd, das du zum Beispiel in einem vergangenen schönen Urlaub getragen hast, holt dich zurück in diese gute Stimmung und gibt dir ein besseres Gefühl. Probier es aus – du trickst dein Gehirn damit aus. → Achtung! Alle Kleidungsstücke, die dich an deine/n Ex erinnern dürfen erstmal in den Müllsack und ab in den Keller. Denn an ihn/sie willst du dich ja gerade nicht absichtlich erinnern.

4. Suche aktiv nach Beschäftigungen, die dir wenigstens ein bisschen Spaß machen!

Was machst du gerne in deiner Freizeit? Bist du Jemand, der gerne verreist, unter Leute geht oder gemütlich Abends ein Buch liest? Wunderbar – und jetzt zum schwierigen Teil: es wirklich in die Tat umzusetzen. Obwohl du gerade jetzt vermutlich gar kein Lust dazu hast, ist es wichtig, dass du bewusst Aktivitäten planst, dich verabredest oder auch quality time für dich selbst in deinen Alltag legst. Denn damit tust du automatisch etwas gegen deinen Liebeskummer! Verabredungen sind schwieriger abzusagen und ein fester Plan kann dir Halt und Routine geben. Du hast jetzt einen offiziellen Freifahrtschein, um diese Dinge in intensiver Form auszuüben, ohne dass sich irgendjemand beschweren kann. Manchmal braucht es ein wenig Zeit, Dinge wieder zu genießen. Hier gilt: Bleib dran!

5. Gehe raus!

Studien zeigen, dass insbesondere die Natur eine beruhigende Wirkung auf Menschen hat und fast schon einer Meditation gleicht. Grün tut gut. Du denkst jetzt möglicherweise: Das ist nichts für mich!  – Falsch! Gönn dir eine Auszeit, mach einen Spaziergang und bekomme den Kopf frei. Du siehst andere Dinge, andere Menschen und bist nicht allein mit deinem Kopfchaos. Hier kann beispielsweise eine Investition in festes Schuhwerk ein Anreiz für dich sein, um im Wald spazieren zu gehen. Wer in etwas investiert, bleibt statistisch gesehen länger motiviert diese Aktivität auch wirklich auszuüben. Du willst nicht alleine im Wald oder im Park sein? Nimm einen Freund mit oder einen Hund. Du hast keinen Hund? Kein Problem, es gibt viele Tierheime, bei denen du einfach mit den Hunden spazieren gehen kannst, um die Mitarbeiter zu entlasten. Zusätzlich tust du etwas Gutes und Hunde haben eine beruhigende Wirkung auf die meisten Menschen.

6. Sport und Bewegung!

Jaja, hast du vermutlich alles schon gehört. Und trotzdem nochmal: Wenn der Spaziergang nicht reicht, dann umso besser – mache Sport! Auch hier gilt: Mach etwas, das dir Spaß macht. Du warst nie der Jogger? – dann solltest du auch jetzt nicht damit anfangen, sondern vielleicht endlich mal wieder Basketball spielen, was du zu Studienzeiten doch so gerne gemacht hast. Egal was und egal in welchem Umfang – Sport tut nachweislich unserem Wohlbefinden gut. Glückshormone werden ausgelöst und genau die brauchst du jetzt, um deinem Liebeskummer entgegenzuwirken!

7. Werde kreativ aus Liebeskummer!

Ist dir schon mal aufgefallen, wie viele Popstars mit Songs über Liebeskummer in den Charts laufen oder, wie viele Bücher es darüber gibt?

Nein, du musst nicht der nächste Bruno Mars oder die nächste Adele werden. Aber das Gestalten, Schaffen und Kreieren von Dingen hilft uns bei der psychischen Verarbeitungen von Gefühlen. Für uns werden diese Gefühle dann greifbarer. Zeichnest du beispielsweise einen Abfalleimer auf die eigens gestellte Frage, wie es dir geht, dann ist dieser Abfalleimer die Versinnbildlichung deines inneren Zustandes. Alleine das kann dir schon helfen, dich besser zu fühlen. Du kannst noch einen Schritt weiter gehen: Was müsste jetzt beispielsweise passieren, damit dieser Abfalleimer nicht mehr so trostlos aussieht?

8. Soziale Kontakte sind das A und O!

Liebeskummer macht einsam und Einsamkeit führt dazu, dass wir noch mehr in eine Negativspirale gelangen. Doch Menschen sind Herdentiere und soziale Interaktion, ein nettes Gespräch, ein Lächeln oder die bloße Anwesenheit einer anderen Person, kann uns Energie und ein behagliches Gefühl geben. Teste dich jetzt selbst, mit wie vielen Menschen du bis zum Nachmittag hin reden kannst. Frag Jemanden in der Bahn, ob er deinen Platz will. Wünsch deinem Paketboten einen schönen Tag. Frage die Verkäuferin mitfühlend, wie lange sie noch arbeiten muss usw.  

Und last but not least…

Entscheide mit mir wie es weitergeht!

Werde aktiv und entscheide, ob du die Person für dich (zurück)gewinnen willst oder, ob es besser wäre, seine Scheuklappen abzulegen und die Chance zu haben doch irgendwann einen neuen Partner zu finden. Die Hauptsache ist, dass du deinen Liebeskummer zuerst  in den Griff bekommst, aus dieser gefühlschaotischen Nebelwolke auftauchst, um wieder mit klarem Kopf denken zu können. Oft steht man an einer Gabelung und muss entscheiden, wie es für einen weitergeht und was einem gut tut.

Falls nötig, erstelle eine Liste mit den wichtigsten Vor – und Nachteilen, um deine Entscheidung leichter zu treffen. Ich habe jahrzehntelang durch mein Coaching Menschen auf beiden Wegen zu ihrem Ziel geführt.

Fazit

Liebeskummer ist furchtbar hartnäckig. Nur eine Kleinigkeit kann dich zurück in seinen Sog ziehen. Kämpfe mit mir, sodass das immer seltener passiert! Du kannst so Vieles tun, damit dieser Prozess schneller vorüber geht. Wir haben einen detaillierten Liebeskummer-lösen-Ratgeber verfasst, mit noch mehr praktischen Tipps und Übungen, damit es dir jetzt wieder besser gehen kann.

Wenn du schon bis hierhin gelesen hast, dann mache dich daran, die Tipps in die Tat umzusetzen. Manche werden dir logischerweise einfacher fallen als andere. Es wird immer wieder Tage geben, die dir ein besseres Gefühl geben und welche, an denen es dir besonders schwerfällt, nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Wenn du dafür bereit bist, dich mit dem neunten Tipp auseinander zu setzen, dann zögere nicht, dir unsere Beratung zur Seite zu holen. Als Beziehungscoaches sind mein Team und ich zur Stelle und unterstützen und beraten dich bei deiner Entscheidungsfindung, einer (Rück-) Eroberung oder beim Loslassen und begleiten dich auf dem Weg, der darauf folgt. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir dich aus deinem Loch herauszuholen.

Alles Gute, dein Date Doktor Emanuel.