Ex zurück Strategie – mit diesem Masterplan gelingt es dir

Frau schreibt Ex-zurück Strategie in ihr Notizbuch, das auf einem vollen Schreibtisch mit Laptop, Kaffee, Polaroidbildern, Brille und Büchern liegt.

Beziehungscoach Emanuel Albert, besser bekannt als Date Doktor Emanuel, erklärt in 4 Schritten, wie du mit der richtigen Strategie eine Rückeroberung durchführst.

Plötzlich ist da diese Leere. Du bist am Boden und weißt gar nicht so recht, wie dir geschieht. Am liebsten möchtest du dich einfach nur bei ihr oder ihm melden. Die Stimme nochmal hören, darüber reden, ob es nicht doch vielleicht noch klappt. Doch genau das ist jetzt das Falsche!

Was ist die richtige Strategie?

Du musst jetzt erst einmal loslassen, dich zurückziehen – also genau das Gegenteil zu dem tun, was dir deine Gefühle gerade sagen! Leider weiß ich wovon ich spreche. Es ist traurig dabei zuzusehen, wie Menschen sich direkt nach der Trennung eine weitere Abfuhr nach den anderen einholen, indem sie ohne Ex-zurück Strategie und Plan auf den Ex zugehen und hoffen, dass es schon wieder wird. Mit den folgenden 4 Schritte kannst du es besser machen.

1. Schritt: Kontaktsperre

Jede gute Rückeroberung beginnt damit, dass auch du auf Abstand gehst. Dein Ex hat sich getrennt. Und du? Du würdest jetzt am liebsten ganz viel Kontakt haben und ganz viel Nähe und Klärungsgespräche. Fehler! Damit willst du etwas ganz anderes als dein/e Ex. Nur so funktionieren Beziehungen und damit auch Rückeroberungen nicht. Beziehungen funktionieren, wenn beide gleich viel oder gleich wenig wollen. Ich weiß, das ist jetzt hart, aber du machst die Beziehung, bzw. das was noch davon übrig ist, noch kaputter.

Daher müssen wir dich erst einmal auf Abstand bringen und den Kontakt einschränken.

Dafür brauchen wir die Kontaktsperre, als ersten Schritt deiner Ex-zurück Strategie. In den vielen Fällen ist eine Kontaktsperre  von 3–4 Wochen sinnvoll. Was du alles dabei beachten musst, hängt vor allem von deinem individuellen Fall ab.

2. Schritt: An Attraktivität gewinnen

Bevor du irgendetwas tust, was deine/n Ex zurückholen soll, musst du erstmal wieder attraktiv werden! Du musst dich vom klammernden Fan, vom Liebeskummer-Jammerlappen, vom Trennungs-Wrack wieder in die attraktive tolle Person verwandeln, in die sich dein Ex schon einmal verliebt hat.

Wie Phönix aus der Asche. Und das bedeutet erstmal, harte arbeit an dir selbst!

Lasse los!

Wir brauchen dich außerdem in einer verbesserten Version, in 2.0. Der zweite Schritt deiner Ex-zurück Strategie ist daher, deinen Ex als erstes loszulassen und deinen Liebeskummer zu überwinden. Deinem Ex gegenüber brauchst du eine Ist-mir-scheiß-egal-Haltung. Und vor allem musst du mit der alten Beziehung abschließen, denn die hat nicht funktioniert. Und wenn dein Ex nicht Schluss gemacht hätte, dann hättest du es tun müssen – Sag dir das!

Tu was für dich!

Du musst dich jetzt wieder fit machen, attraktiver werden. Es soll dir wieder gut gehen und zwar in erster Linie für dich, nicht für deinen Ex-Freund oder deine Ex-Freundin. Tu etwas für dich und dann wirst du auch automatisch wieder anziehend für deinen Ex-Partner. Du solltest:

  • Wirklich regelmäßig zum Sport gehen – Trage dir Termine im Kalender ein. Ich möchte keinen Hauch Depression mehr in deiner Körperhaltung sehen! Und dabei hilft dir Sport.
  • Dich von deinen Freunden zu Unternehmungen überreden lassen – auch, wenn du gar keinen Bock hast. Wieder und wieder
  • Gönne dir Wellness oder einen neuen Haarschnitt – Sorg dafür, dass du gut aussiehst, gut riechst, sehr gepflegt bist! Wie Jemand der auf Dates geht.
  • Mache genau jetzt all die Dinge, die deinen Ex gestört haben und wo du dich aus Rücksicht angepasst hast. Wollte er oder sie nicht, dass du Fallschirmspringen gehst, dann ist dafür jetzt der beste Zeitpunkt.

Verstehe dein attraktives Beziehungsverhalten!

Wichtig wäre auch, zu wissen, was dich zu Beginn der Beziehung attraktiv gemacht hat. Warst du besonders zuvorkommend und hast in der Beziehung nur noch gemeckert? Hattest du am Anfang nur wenig Zeit und wolltest im Laufe der Beziehung doch immer mehr Zeit mit deinem Partner verbringen? Warst du sportlich, als ihr euch Kennengelernt habt und bist es jetzt nicht mehr?

Damit dein Ex sich wieder neu in dich verlieben kann, hilft eine professionelle Beziehungsanalyse, in der attraktives Verhalten von dir erkannt wird und für die Rückeroberung genutzt werden kann.

3. Schritt: Aktionen richtig setzen

Mit Hilfe von gezielten Aktionen, wollen wir deinem Ex zeigen, wie attraktiv, locker und cool du inzwischen wieder bist. Wir wollen deinen Ex neugierig machen. Er soll sich wundern, warum du entgegen seiner Erwartung nicht mehr klammerst und bettelst, sondern locker mit ihm schreibst oder sprichst. Manchmal dienen Aktionen auch dazu, deinem Ex zu zeigen, dass er so nicht mit dir umspringen kann, wie er das tut.

Bei deiner Ex-zurück Strategie müssen Aktionen individuell angepasst werden. Was eine gute Aktion ist, hängt zum Beispiel davon ab, wie ihr miteinander redet oder in der Beziehung geredet habt. Ob ihr beide viel bei Facebook oder Instagram postet oder euch lieber per Whatsapp schreibt, ob es bei euch trotz Trennung immer noch knistert und Flirts, Zärtlichkeiten oder intime Fotos ausgetauscht werden.

Vielleicht lebt ihr auch noch zusammen, habt gemeinsame Kinder, seid Arbeitskollegen oder lauft euch einfach ständig über den Weg. All das muss bei einer Aktion beachtet werden.

Egal, wie deine individuelle Situation aussieht, an diesen Tagen passt eine Aktion nur in wenigen Ausnahmen:

  • An Weihnachten
  • An Silvester
  • Am Geburtstag des Ex
  • Und gar nicht geht: Eine Aktion am Geburstag von Familienmitgliedern des Ex
  • Bitte auch keine Aktion am Jahrestakt. Das ist bei fast allen Fällen total verboten!

4. Schritt: Treffen meistern

Ein Treffen mit deiner Ex ist eine riesen Chance große Schritte in der Rückeroberung vorwärts zu kommen. ABER ein Treffen mit dem Ex-Partner ist genauso eine riesen Chance, es noch mehr in den Sand zu setzen und zu versauen. Ich habe schon unzählige Treffen mit dem Ex-Partner vorbereitet. Und wenn da keine klare Linie vorhanden ist, wenn wir da nicht auf eine gute Vorbereitung bauen, passieren gravierende Fehler. Vor lauter Aufregung und Gefühlsachterbahn weißt du oft nicht, was genau zu tun ist.

Was solltest du also beachten?

Habe keine große Erwartung!

Gerade beim ersten Treffen passiert meist viel weniger, als alle erwarten. Es dient oft eher dazu, neutralen Grund herzustellen und soll bei deinem Ex nachwirken. Nur wenige schaffen beim ersten Treffen mit dem Ex-Freund oder der Ex-Freundin mehr zu erreichen.

Arrangiere das Treffen richtig!

Wie ist das Treffen zustande gekommen?  Hat dein Ex das Treffen vorgeschlagen? Das wäre sehr gut! Oder willst du ein Treffen arrangieren? Dann solltest du ein paar Dinge beachten. Es darf auf keinen Fall ein Treffen sein, bei dem du dir extra Zeit für deinen Ex nimmst und im schlimmsten Fall vorher schon sagst, dass du mit ihm “viel reden” willst! Nur wenige Ex-Partner sind dafür offen, egal, was sie dir offiziell erzählen. Viel besser ist es, wenn es den Anschein macht, als wäre das Treffen ganz zufällig zustande gekommen. Zum Beispiel, weil du zufällig in der Nähe warst oder weil du ein bestimmtes Restaurant ohnehin ausprobieren wolltest.

Sei cool und locker, wenn ihr euch gegenüber steht!

Ganz egal, wie du dich gerade wirklich fühlst. Das solltest du vorher vorbereiten. Versuche außerdem beim Treffen Ähnlichkeit herzustellen, indem du beispielsweise auch nur einen Kaffee bestellst, wie dein Ex und kein ganzes Essen, indem du so ähnlich redest wie dein Ex oder ähnlich viel Blickkontakt hälst.

Wenn es dir irgendwie möglich ist, sei frech und flirte!

Gerade in dem Punkt überlegen wir oft lange im Coaching, was Leute da tun können. Was ist frech für deinen Ex? Welche Sprüche könnten gut sein, welche zu viel, welche schlecht? Wir wollen deine/n Ex etwas aus der Reserve locken. Aber nur etwas. Versuche aber nicht, körperlich zu viel Nähe herzustellen. Das ist nur erlaubt, wenn es von deinem Ex ausgeht (passiert ganz selten!).

Falls das Treffen komplett aus dem Ruder läuft, greife tief in die Trickkiste: Wechsel die Location!

 Wenn du merkst, dass dein/e Ex total genervt ist, am liebsten gehen möchte und die Stimmung gedrückt ist, schlage vor in eine andere Bar weiterzuziehen oder noch ein Eis auf die Hand zu holen. Ein anderer Ort kann für eine ganz neue Atmosphäre sorgen und euer Treffen retten. Macht der Ex nicht mit, versuche wenigstens einen kleinen Spaziergang zu unternehmen, an dessen Ende ihr euch eventuell wieder verabschiedet.

Abschied fällt schwer.

Jedes Treffen ist einmal zu Ende. Ob kurzes oder langes Wiedersehen oder telefonieren, es ist ganz wichtig, dass du am Ende loslassen kannst! Verabschiede dich knapp und gut gelaunt und pass bloß auf, dass du nicht plötzlich am Ende klebrig und schwermütig wirst. Das darf dir nicht passieren!!

Vermeide Folgefehler.

Hast du das Treffen gut gemeistert, darfst du vor lauter Freude allerdings nicht sofort deinen Ex anschreiben. Nachrichten, wie “Es war so schön, dich wiederzusehen”, versauen deine ganze harte Arbeit! Auch jetzt heißt es Nerven bewahren und warten, bis dein Ex sich meldet! Verhalte dich wieder so, wie in der Kontaktsperre.


Fazit

Die Rückeroberung deines Ex ist ein Prozess, der dich Zeit und Nerven kosten wird. Am Ende wird es sich für dich lohnen. Denn, wenn du hart an dir arbeitest, wirst du auf dem Weg extrem viel über dich lernen und eine glücklichere Beziehung führen können, als zuvor.

Für einen individuellen Masterplan oder um spezielle Details eurer besonderen Situation zu besprechen, buche gerne unser Coaching hier.

Alles Gute dafür, Dein Date Doktor Emanuel