Der perfekte Flirt? – Gibt es das und wie geht Flirten richtig?

Beziehungscoach Emanuel Albert, besser bekannt als Date Doktor Emanuel, zeigt dir, dass es nicht nur den einen perfekten Flirt, sondern viele Varianten von gutem Flirten gibt und was du dabei beachten solltest. 

Der Anfang einer großen Liebe ist ein kleiner Flirt! 

Egal ob anzüglich, charmant, eher zurückhaltend oder offensiv – die Kunst des Flirtens zu beherrschen lohnt sich!  Ob beim  Ansprechen, Erobern, Aufleben lassen einer Beziehung oder für das Aufsteigen aus der Friendzone, wer Flirten kann, hat mehr Erfolg! In meinen Coachings spielt richtiges Flirten eine zentrale Rolle. Aus diesem Grund habe ich die wichtigsten Fragen und meinen ersten wichtigen Tipp übers Flirten für dich hier zusammengefasst.

Wie flirtet man?

Hand aufs Herz: 

  • Du bezeichnest dich eher nicht so als den Flirt-Meister unter der Sonne? 
  • Du bist zurückhaltender und hast vielleicht auch schon mal eine blöde Abfuhr kassiert? 
  • Du bewunderst andere, die ganz locker auf Fremde zugehen können und wärst gerne auch so? 
  • Eigentlich kommst du gut bei Leuten an, doch wenn es ums Flirten mit Frauen/Männern geht landest du irgendwie immer nur in der Friendzone?

Wenn auch du dich schon mal gefragt hast, “wie flirte ich richtig?”, kommt hier die gute Nachricht: Flirten kannst du lernen!  

Hier bist du genau richtig. Das Wichtigste zuerst: 

Du musst es einfach tun! 

Jeder flirten ein bisschen anders und jeder muss seinen Flirt-Stil finden. Und wie gelingt dir das? Genau, indem du ausprobierst! 

Alle wichtigen Tipps und Anleitungen helfen dir gar nicht, wenn du sie nur liest und im wichtigen Moment – wenn eine tolle Frau oder ein toller Mann vor dir steht – nicht umsetzt. Doch wenn die Umsetzung so leicht wäre, müsstest du den Text nicht lesen. Ich helfe dir! 

Trau dich und mache den Mund auf!

Wenn du das nächste Mal in einer Situation bist und gerne etwas sagen oder jemanden ansprechen würdest, dann tu es einfach! 

Ja, vielleicht geht es schief. Ja, vielleicht machst du den Mund auf und es kommt nur Unfug heraus. Ja, vielleicht machst du den Mund auf und trotzdem kommt kein Wort heraus. Ist mir alles schon selbst passiert. 

Doch wenn du den Schritt erstmal wagst und es immer wieder und wieder probierst, wirst du das Flirten lernen! Und du wirst dich wundern, wie oft dein Gegenüber dir auch ein bisschen hilft, obwohl du nicht den perfekten Flirt auf den Lippen hast. 

Warte nicht auf den einen guten Zeitpunkt, flirte ihn/sie einfach an!

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es sein kann diesen ersten Schritt zu machen. Meist gibt es in solchen Momenten Gedanken wie: 

  • “Wenn sie sich gleich umdreht, dann gehe ich hin.”
  • “Wenn ihre Freundin kurz zur Toilette geht, spreche ich sie an.”
  • “Ich zähle jetzt bis 10 und dann spreche ich sie an.” 

Und, was passiert? Genau, leider nichts. Wieder nicht hingegangen. Sage dir beim nächsten Moment ganz bewusst: 

“Es ist mir egal, ob der Zeitpunkt jetzt gut ist, ich mache es einfach JETZT und spreche sie an!” 

Gerne helfe ich dir persönlich endlich deinen Einstieg in die Welt des Flirtens zu finden. Buche noch heute dein persönliches Coaching und tauche mit mir ein in die unbegrenzten Möglichkeiten und Tipps des Flirtens. 

Bevor ich dir noch eine konkrete Übung zeige, erkläre ich dir, was es mit dem Flirten überhaupt auf sich hat und wieso es sich lohnt, gut im Flirten zu werden. 

Was ist Flirten eigentlich?

Flirten bezeichnet ursprünglich eine gezielte Annäherung zwischen zwei Personen, mit der eigentlichen Absicht eine anzügliche Stimmung zu schaffen. 

Ich mache jedoch den wichtigen und entscheidenden Zusatz: 

Es ist dein persönliches “Verschenken von Aufmerksamkeit”. Du willst jemand anderem ein gutes Gefühl geben. Flirten ist somit kein “plumpes” Angraben, um das Gegenüber rumzukriegen. Es ist mehr ein gezieltes Verteilen von Aufmerksamkeit, Komplimenten oder einem netten Lächeln. Na? – da bekommt es doch einen ganz anderen Geschmack oder? 

Stell dir vor du hast einen bunten Blumenstrauß mit vielen verschiedenen Arten von Blumen und verteilst die einzelnen Blumen an Menschen um dich herum. Einfach, weil dir diese Personen so positiv aufgefallen sind oder einfach, weil sie ihren Job trotz Stress und schlechtem Wetter so toll durchziehen oder einfach weil der Barista deinen Cappuccino so schön verziert hat. 

Was für ein schönes Geschenk Flirten dann ist!

Warum lohnt es sich, flirten zu lernen?

Es gibt genug Gründe, warum es sich lohnt über seinen eigenen Schatten zu springen.

  1. Wer oft flirtet, hat es in der direkten Kommunikation mit Menschen einfach leichter und wird geübter im Umgang. Das kann sich auch auf deinen Beruf oder dein Sozialleben auswirken. 
  2. Du wirkst automatisch selbstsicher, wenn du den ersten Schritt machst und bist deinem Gegenüber somit eine Nasenspitze voraus. 
  3. Der eigene Schweinehund wird mit jedem Mal kleiner. 

So kann es passieren, dass es dir auf einmal überhaupt nicht mehr schwerfällt, einen lockeren Plausch mit eigentlich fremden Personen zu führen. Wie oft durfte ich das bei meinen eigenen Klienten erleben, wie sie mit der richtigen Übung auf einmal so herrlich locker wurden. Ihr Stolz in der Stimme: “Emanuel, ich habe heute jemanden angesprochen!” – großartig! Und das kannst du auch! Üben geht nämlich erst recht überall.

Wo kann man überhaupt gut flirten? – 7 Orte

Flirten kann richtig Spaß machen und das Schönste: beinah überall gibt es reizende Gelegenheiten dazu:

  • Flirten über Flirtportalen
  • Flirten mit Hilfe von Flirt apps 
  • Einfach spontan auf der Straße einen Flirt genießen
  • Im Fitnessstudio flirten
  • Im Supermarkt flirten
  • Flirt am eigenen Arbeitsplatz 
  • Flirten beim Feiern in Bars, Clubs oder auf Festivals

Generell bieten sich zum Flirten also eher Situationen an, in denen sowohl du als auch die andere Person zum Warten verdammt sind, wie zum Beispiel in einer langen Schlange an der Kasse oder der Poststelle. Wer würde sich da schließlich nicht über ein kleines Gespräch zum Zeit vertreiben freuen? 

Oder eben da, wo man ohnehin auf einen Flirt vorbereitet ist oder aktiv nach einem Flirt sucht, wie auf Dating Apps oder beim Feiern.

Darüber hinaus bieten Einkäufe oder Postpakete so viele Vorlagen, um mit einem lockeren Spruch eine Gesprächssituation zu eröffnen:

Beispiele für einen Flirt im Supermarkt

“Das wird aber heute ein leckeres Abendessen geben, ich vermute Paella?” In diesen paar Worten verbergen sich nämlich direkt ein kleines Kompliment und eine Frage in einem. 

Falls du jetzt immer noch denken solltest: 

“Mhm, nein – das ist nichts für mich…viel zu direkt.”

Flirt am Arbeitsplatz

Manche meinen, am Arbeitsplatz darf gar nicht geflirtet werden. Andere haben genau da ihre große Liebe kennengelernt. 

Ich finde, der Arbeitsplatz ist ein guter Ort zum Flirten. Eben weil ich so viele Menschen kenne, die sich dort kennen- und lieben gelernt haben. Außerdem verbringen wir dort so viel Zeit, wieso sollte uns ein kleiner Flirt nicht den Tag versüßen dürfen? 

Wann flirtet dein Kollege/in wirklich mit dir?

Für einige ist der Flirt wirklich wie eine kleine Blume, die verschenkt wird, um den Tag angenehmer zu machen. Das Flirten ist dann wie eine kommunikative Fähigkeit, um den zwischenmenschlichen Kontakt angenehmer zu machen. 

Doch vielleicht gibt es da den einen Kollegen oder die eine Kollegin, bei der du dich fragst, ob er/sie mit dir flirtet, weil er/sie auf dich steht? 

Wenn du dabei unsicher bist, zögere nicht, dir von einem Experten helfen zu lassen. Manchmal kann eine professionelle Analyse helfen, die Situation einzuschätzen. 

Auf deinen Flirt folgt ein Korb? Das passiert den Besten!

Ablehnung ist eine große Angst von uns Menschen und genau diese Angst verhindert dann, dass wir bewusst in den Kontakt mit einer anderen Person gehen. Zu groß die Sorge, dass man blöd auf uns reagiert und nichts zurückkommt. 

Wenn du dich mit der Erwartungshaltung “Blumenstrauß” ans Flirten wagst, dann erwartest du nicht, dass etwas zurückkommt. Ziel ist es, der anderen Person ein Geschenk zu machen und den Tag zu verschönern. Mehr nicht. 

Und ja, es kann passieren und ist vollkommen normal, dass dein Gegenüber überrumpelt oder verunsichert-abweisend reagiert. Deshalb:

Flirt Tipp Nummer 1: Erwarte nichts und werde positiv überrascht!

Wenn wir ehrlich sind, dann sind wir doch alle manchmal im zwischenmenschlichen Umgang ein wenig eingerostet. Viele Aktionen, die einfach wahnsinnig süß und nett gemeint sind, werden dann viel zu schnell durch ein: “Hä, was soll’n das jetzt?!” abgeschmettert. Das passiert jedem. Das habe auch ich in der Vergangenheit oft selbst erlebt. Hat es mich vom Flirten abgehalten? Natürlich nicht! 

Die Kunst ist nämlich, sich davon nicht beirren zu lassen, sondern weiter mit den Blumen in deiner Hand und offenen Augen durch deine Straßen, Bahnstationen oder Supermärkte zu laufen. Fokussier dich auf den Spaß, den dir die ganze Sache bringen kann. Du wirst nämlich immer selbstsicherer, lockerer und geübter beim Blumen Verteilen und dann passiert mit etwas Geduld etwas ganz Erstaunliches:

Es kommt eine positive Reaktion von deinem Gegenüber zurück! 

Die Person nimmt nicht nur deine imaginäre Blume dankend an, sondern lächelt vielleicht auch ganz freundlich und du erkennst in ihren Augen, dass sie geschmeichelt ist. Weil du zuvor nicht von einer solchen Reaktion ausgegangen bist, nimmst du diese jetzt umso einfacher wahr. Es gibt dir die Möglichkeit das Gespräch weiterzuführen und kannst mit dieser Energie direkt selbstbewusst in die nächste Situation schwingen oder noch einen Drauflegen:

“Ich fand unsere kleine Unterhaltung echt nett, bist du öfter hier in der Gegend?”

Und zack, sind wir vom Ansprechen ins Kennenlernen gerutscht. 

Flirt App vs. Ansprechen

Jetzt fragst du dich vielleicht, ob du deine “Wortblumen” auch schriftlich verteilen kannst. Ja,  auf Flirt Apps oder Dating Portalen wird selbstverständlich auch geflirtet. 

Welche Flirt App ist die beste?

Aus Erfahrung heraus kann ich sagen, dass das jeweilige Portal dafür gar nicht so entscheidend ist. Zwar gelten Tinder und Lovoo als die bekanntesten und beliebtesten Flirt Apps, aber auch auf jeglichen Social Media Kanälen kann man ganz leicht in die Flirtschiene rutschen, wenn man beispielsweise nur ein Profilbild kommentiert. 

Mein Tipp: Wechsel möglichst rasch von der Date App auf ein anderes Medium, wie Messenger oder einen anderen Kommunikationskanal. Das führt nachweislich zu schnellerer Intimität und Nähe und der künstliche Charakter einer Dating App tritt in den Hintergrund. 

Achtung: Gleichheit, Detail, Kreativität und Veränderung sind dabei ganz wichtige Faktoren. 

Kommentiert man beispielsweise ein Profilbild, auf dem ein Hund oder ähnliches zu sehen ist, mit: 

“Ein tierlieber Mann – heutzutage fast genauso schwer zu finden, wie einen kommunikativen Mann. Wie sieht es da bei dir aus?”, hat man direkt einen leichten Einstieg mit einer guten Flirt-Frage. Zusätzlich bezieht man sich direkt auf eine Info, die die andere Person mit dem Bild teilt und hebt sich somit von den 0-8-15 Anschreibern: “Hey, wie gehts?” eindeutig ab. 

Was braucht es zu einem Flirt Chat?

Ein Flirt Chat bedeutet für viele eine geringere Hemmschwelle und es wird sich mehr getraut. 

Wer mich bereits auf Youtube oder anderen Kanälen gesehen oder gehört hat, weiß, dass ich dabei ziemlich stark für attraktives Verhalten und attraktives Schreiben plädiere. 

Flirten braucht selbstverständlich attraktives Schreiben, wie die Suppe den Pfeffer und das Salz. 

Allerdings müssen sich die Ex-Zurückeroberer immer noch mehr zurückhalten als die reinen Flirter oder diejenigen, die aus der Friendzone raus wollen. Das bedeutet also im Umkehrschluss:

  • Weniger und zeitversetzt schreiben, dem Gegenüber nicht zu viele Fragen stellen (wirkt oft schnell ermüdend für den anderen)
  • Ähnlicher Wortgebrauch und Schreibstil 
  • Sich selbst mal trauen nicht alle Fragen, die einem selbst gestellt werden, direkt zu beantworten (erhöht die Spannung und eventuell die Möglichkeit wieder ins Gespräch einzusteigen) 
  • Am besten immer einen leicht schelmischen Unterton und den – wenn angebracht – mit einem passenden Emoji unterstützen 

Wir flirten Männer – wie flirten Frauen?

Noch immer hält sich standhaft das Bild in der Gesellschaft, dass Männer den ersten Schritt machen müssen und Frauen mit guten Flirtsprüchen um den Finger wickeln sollen. Frauen sind eher die kontra-offensiven Flirter.

Doch warum eigentlich? Blumen verteilen kann schließlich jeder, oder?

Mein Team und ich sind ganz klar der Meinung: 

Bitte liebe Frauen, traut euch auch zu flirten. Traut euch auch die Initiative zu ergreifen! Es gibt kein richtig oder falsch

Ich habe schon viel zu oft mit Klientinnen gesprochen, die eine Gelegenheit haben verstreichen lassen und dann dem einen Mann nie wieder begegnet sind. Ja, ich habe Klientinnen, die sich über Wochen noch geärgert haben, weil sie nicht in die Offensive gegangen sind. Mal ehrlich, nehmt den Männern doch den Einstieg ab. Egal, wie es ausgeht, die Person bekommt doch von euch etwas geschenkt in diesem Moment. Sie bekommt einen kleinen Moment eure Aufmerksamkeit. 

Vielleicht fragst du dich jetzt: 

Wie flirte ich mit einem Mann?

Frauen empfehle ich gerne als ersten Schritt etwas zum Beispiel eine kleine Frage zu stellen oder um Hilfe zu bitten, um in den Flirt einzusteigen. 

In der Schlange eines Cafès kann das zum Beispiel sein: “Hi, kannst du eine Kuchensorte empfehlen, ich kann mich gerade so schwer entscheiden.” oder im Supermarkt: “Entschuldigung, kommst du vielleicht an das Glas da oben ran? Ich möchte hier nichts umwerfen.”

Und wenn ihr euch nicht sicher seid:

Flirtet der Mann gerade mit mir?

Dann traut euch, etwas “mehr” zu geben. Wie denn das? Spiegelt denjenigen bewusst. Das bedeutet: 

  • Rede ähnlich!
  • Ahme die Mimik von ihm nach. Lächelt er zum Beispiel besonders oft oder zwinkert er dir vielleicht sogar zu?
  • Suche ebenso ähnlich den Körperkontakt. Lege beispielsweise auch die Hand auf seine Schulter.

Schau, ob derjenige das als Anreiz nimmt, um noch mehr in das Flirt Spiel einzusteigen. 

Ich belohne jede Frau mit einem imaginären High-Five, die noch heute einen Mann anspricht oder traut zu spiegeln. 

Und falls du ein Mann bist, kennst du diese Frage nur zu gut: 

Was sind die perfekten Flirtsprüche?

Ganz ehrlich, unter uns Männern, es gibt schon ziemlich gute Flirtsprüche, die sogar funktionieren! Ich habe natürlich einige Anmachsprüche gesammelt, die du ausprobieren kannst. 

Doch eigentlich geht es nicht um den einen magischen Flirtspruch, der die Frau überzeugt. Es ist meist das Gesamtpaket. So habe ich Jungs erlebt, die mit ziemlich miesen Flirtsprüchen, dennoch die Frauen für sich gewinnen konnten. Wie haben sie das gemacht? Sie hatten Ausstrahlung und waren Selbstbewusst. 

Doch die gleichen Jungs gehen dann auch los und posaunen die schlechten Flirtsprüche raus, die funktioniert haben sollen. Für Männer die nicht gleich auf den ersten Blick überzeugen ganz ungünstig. Denn dann holst du dir höchstens Körbe ab und bist immer verunsicherter. 

Viel wichtiger als der eine Spruch ist also dein Auftreten und dein Selbstbewusstsein, gute Flirtsprüche sind hierzu nur ein nettes Accessoir. 

Wie flirte ich trotz Schüchternheit?

Gleiches gilt auch für die schüchternen Männer unter euch Lesern. Machen statt Zögern! Ich weiß, das ist furchtbar schwer, aber ich habe schon die schüchternsten Personen bei mir im Coaching gehabt. Ich verspreche dir, jeder kann einen Schritt aus seiner Komfortzone machen. Das Gefühl, wenn diejenigen dann über sich hinausgewachsen sind, war für sie unfassbar toll zu erleben! Passieren kann euch nichts! Und wenn du jemanden brauchst, der dich darin unterstützt, dann buche ein professionelles Coaching!

Wie flirte ich mit ihr?

Aber wie Emanuel, wie flirte ich mit ihr?”, höre ich noch heute die Stimme eines Klienten. “Indem du dich traust sie überhaupt mal anzusprechen.”, war damals meine Antwort. 

Du musst nicht den perfekten Anmachspruch parat haben! Überlege, wie du einen Kumpel oder männlichen Kollegen ansprechen würdest, wenn ihr euch in der gleichen Situation befinden würdet. Vielleicht würdest du mit Smalltalk beginnen oder eine kleine Frage stellen. Mache das bei ihr auch. Anmachsprüche und freches Flirten ist dann das nächste Level. 

Egal, ob dann etwas von ihr zurückkommt oder nicht, du hast es gewagt und kannst am Ende des Tages mit Selbstbewusstsein sagen, dass du den Mumm hattest, die Person anzusprechen oder anzuschreiben. Was das langfristig mit eurer Wirkung und Attraktivität macht, habe ich dir ja bereits verraten. 

Warum flirten viele trotz Beziehung?

Wenn du aufmerksam bis hierhin gelesen hast, dann hast du vielleicht erkannt, dass flirten nicht zwangsläufig den Weg des Nummern-Austauschens, Daten und Zusammenkommen gehen muss. Viele flirten auch einfach, weil es die Situation gerade anbietet, es Spaß macht oder weil sie noch keine Wortblüten an dem Tag verteilt haben. Das kann einer der Gründe sein, warum viele das Flirten nicht automatisch abstellen, sobald sie in einer Beziehung sind. 

Generell gilt: Beziehungsregeln sollte man vorher unbedingt klar definieren. Wo sind möglicherweise die Grenzen? Was geht einen Schritt zu weit? Das ist je nach Beziehung sehr unterschiedlich und erfahrungsgemäß schaut da jeder anders drauf. Hierbei kann auch ein professionelles Coaching für einen kleinen Realitätscheck ratsam sein. 

Nach langem Beschäftigen habe ich für meine Arbeit das Konzept der sogenannten “Bonus-Zone” entwickelt. Was das ist und wie sie funktioniert, erkläre ich dir an anderer Stelle. 

Wie flirte ich richtig mit dem/der Ex?

Gerade für meine Ex-Zurückeroberer ist die beschriebene Grundhaltung zum Flirten das A und das O. Denn: Gelassenheit, Coolness und frech-sein sind zwingend notwendig, wenn du mit deinem/deiner Ex flirten willst. Super schön ist dann das Gefühl, wenn der “andere mitgeht” und auf deinen Flirt einsteigt. Allerdings ist das gerade bei dem/der Ex durch eure Vorgeschichte und die Trennung wahrscheinlich eine größere Herausforderung, die extrem feines Fingerspitzengefühl braucht!

Aus diesem Grund empfehle ich hierbei immer ein individuelles Coaching, damit deine gutgemeinten Flirtversuche deinen/deine Ex nicht noch ungewollt weiter von dir wegtreiben.

Fazit

Jetzt haben wir gemeinsam das Mysterium: Flirten ein wenig aufgedröselt. Gemeinsam haben wir jetzt die Vorlage und das richtige Mindset geschaffen, um weiter zu gehen und in diesen – und auch sehr spannenden – Lernprozess einzusteigen. 

Deine eigene Haltung ist unglaublich wichtig, denn sie schützt dich vor der Angst einen Korb zu erhalten. In der erklärten Haltung kannst du nämlich gar keinen Korb bekommen, weil das Zugehen und Flirten das einzige Ziel in diesem Vorhaben ist. Das ist der Startschuss für dich! 

In meinem nächsten Text erkläre ich dir die einzelnen Flirtschritte zum Lernen, damit du als Flirt-Schüler nun den Sprung in die nächste Klasse schaffst. 

Alles Gute, dein Date Doktor Emanuel 

Quellen:

Milz, V., Stahl, A., & Jakoby, N. R. (2014). Verlieben im Cyberspace. Eine qualitative Untersuchung von Erfahrungsberichten in Internetforen und Blogs. Soziologiemagazin, 7(2). https://doi.org/10.3224/soz.v7i2.17012

Hitsch, G. J., Hortaçsu, A., & Ariely, D. (2010). What makes you click?—Mate preferences in online dating. Quantitative marketing and Economics, 8(4), 393-427.