Passen wir zusammen? – Der Beziehungscheck mit Checkliste

Beziehungscoach Emanuel Albert, besser bekannt als Date Doktor Emanuel, gibt Tipps, wie du eine glückliche Beziehung führst und bei Zweifeln überprüfen kannst, ob deine Beziehung noch passt.

Manchmal sind es äußere Umstände, manchmal ist es die Zeit, manchmal sind es schwere Schicksalsschläge und manchmal gibt es keine ersichtlichen Gründe, die uns aus unserer guten Beziehung reißen und ins Zweifeln bringen.

Vielleicht geht es dir, wie einem meiner Klienten/innen aus den folgenden Beispielen? Mache den Beziehungscheck und erfahre, wie du deine Beziehung doch noch retten kannst.

Vorweg vier Beispielfälle von Paaren bei denen es nicht mehr passte oder von Anfang nicht passte. Anschließend gehen wir durch unsere Beziehungs-Checkliste:

Fall 1: Wenn Schicksalsschläge an der Beziehung rütteln

Ein Paar ist seit neun Jahren glücklich zusammen. Dann wird er plötzlich krank. Die Diagnose: Krebs. Nach einer schweren Zeit, wird er wieder gesund, doch anschließend ist nichts wie es vorher war. Sie erkennt ihn kaum wieder, es gibt ständig Streit, er ist plötzlich voller Tatendrang und will Neues zu erleben, Menschen begegnen und freut sich auch mal über den ein oder anderen Flirt. Sie  hingegen möchte einfach nur die alte Beziehung, die Vertrautheit und den so gut eingespielten Alltag zurück.

Eben war es noch die große Liebe, doch jetzt steht plötzlich die Frage im Raum: Passen wir noch zusammen, finden wir uns wieder als harmonisches Paar ?

Fall 2: Langsam wach werden

Seit vier Jahren sind Susi und Peter ein glückliches Pärchen. Für Familie und Freunde ist klar: Die beiden gehören zusammen, werden vielleicht Kinder bekommen und für immer zusammenbleiben!

Doch während ihre Freundinnen sie um ihre Beziehung beneiden, hat Susi immer häufiger Zweifel. Sie ist unzufrieden mit der Beziehung und nicht mehr sicher, ob Peter wirklich der Richtige ist. Gleichzeitig genießt sie die kleinen glücklichen Momente, die es immer wieder gibt. Sie möchte Peter nicht verletzten und hat Angst, wie es wohl ist, ohne ihn zu sein.

Die brennende Frage, die sie immer wieder beschäftigt und von der Peter noch nichts weiß: Passen wir zusammen, soll ich für meine Beziehung kämpfen oder soll ich loslassen?

Fall 3: Zum Scheitern verurteilt

Hans und Anne haben laut ihren Freunden nie wirklich zusammengepasst. Auch die Familien sind eher gegen die Beziehung. Während er sich mehr schlecht als recht als Singer-Songwriter durchschlägt, macht sie nach ihrem abgeschlossenen Jurastudium Karriere in einer Kanzlei. Sie liebt Sport, während er sich gerne mit seinen Jungs zum Fußballgucken in einer Kneipe trifft. Sie mag seine beste Freundin nicht, die er schon seit Jugendtagen kennt und er mag es nicht, wenn sie ihm Berufstipps gibt.

Ihre großen Unterschiede führen immer wieder zu Spannungen.Trotzdem oder gerade deshalb halten Hans und Anne aneinander fest und können ihre leidenschaftliche und intensive Beziehung nicht loslassen.

Manchmal  diskutieren sie sogar ganz offen, ob sie überhaupt zusammen passen.

Fall 4: Wenn der nächste Schritt die Beziehung aus der Bahn wirft

Lea und Josef sind einige Jahre glücklich zusammen gewesen und haben inzwischen eine Tochter, die nun in den Kindergarten kommt. Seit die kleine Mia auf der Welt ist, ist die Beziehung nicht mehr, wie sie vorher war.

Romantische Zweisamkeit, aufregende Reisen und große Träume gehören der Vergangenheit an. Stattdessen geht es nur darum, wer welche Aufgaben übernimmt, wie sie die finanzielle Verantwortung stemmen können, wer wie viel Zeit zum Arbeiten hat, ob man als Familie unter sich bleibt oder viel mit Freunden unterwegs sein kann oder wer endlich mal ausschlafen darf. Beide sind überlastet und Unterschiede zwischen Ihnen werden deutlicher als je zuvor. Plötzlich gibt es auf keine Frage mehr echten Konsens.

Und wie so häufig, plagen den Elternteil, der mehr Verantwortung übernimmt, die ersten Zweifel, die sich einfach nicht überhören lassen: Passen wir wirklich zusammen? Bekommen wir das als Familie hin oder ist es ein Himmelfahrtskommando?

Was kannst du tun, wenn du stark an deiner Beziehung zweifelst?

Wirf deine Beziehung nicht sofort weg!

Ich weiß, manchmal ist das fast der einfachere Weg. Doch es ist ganz normal, dass sich Beziehungen im Laufe der Zeit verändern, es ist auch normal, dass eine Beziehung mal hart von äußeren Umständen getroffen wird. Zweifel weisen dann darauf hin, dass etwas nicht stimmt, dass die Beziehung gerade nicht so läuft wie sie soll. Das muss nicht heißen, dass es jetzt gar nicht mehr passt.

Wenn es dir/euch viel Wert ist und ihr bereit seid an euch und miteinander zu arbeiten und zu wachsen, könnt ihr in eine noch glücklichere und stabilere Beziehung kommen. In meinem kostenlosen Ebook findest du Lösungen für die häufigsten Schwierigkeiten in Beziehungen und erfährst, wie es mit den vier dargestellten Fällen weitergegangen ist.

Sende uns eine Email an: team@emanuelalbert.de, um das das kostenlose Ebook zu erhalten.

Bei besonders großen Schwierigkeiten und wenn es kaum noch passt, schafft ihr das vielleicht nicht alleine, doch mit Hilfe von einem Coach oder Paartherapeuten könnte eure Beziehung noch gerettet werden.

Wie steht es um deine Beziehung?

TEST – Wie gut passen wir noch zusammen?

Gehe nun die folgenden Fragen durch und notiere dir, jeweils für Teil 1 und Teil 2 die Punktzahl.

Teil 1

Was sagt dein Bauchgefühl, dass du immer wieder hast, wenn du über euch nachdenkst?

  • Ich habe (trotz Zweifeln) immer wieder ein gutes Bauchgefühl. (1)
  • Ich bin hin- und hergerissen und habe mal ein gutes mal ein schlechtes Bauchgefühl. (5)
  • Ich habe ein schlechtes Bauchgefühl, wenn ich an unsere Beziehung denke. (10)

Könnt ihr (noch) zusammen lachen oder schmunzeln?

  • Es gibt viele Momente, in denen wir zusammen lachen können. (1)
  • Es gibt kaum Momente, in denen wir gemeinsam lachen. (5 )
  • Wir lachen nicht mehr gemeinsam. (10)

Wie stehen Freunde und Familie zu der Beziehung?

  • Freunde und Familie unterstützen die Beziehung und denken, dass wir gut zusammen passen. (1)
  • Freunde und Familie äußern Bedenken, doch halten sich zurück bzw. Bedenken werden vom Paar entkräftet. (5)
  • Freunde und Familie äußern andauernd Bedenken, was zum Teil in der Beziehung zu Streit führt oder diskutiert wird. (10)

Teilt ihr die gleichen sexuellen Vorlieben?

  • Wir haben die gleichen sexuellen Vorlieben und können offen über sexuelle Wünsche sprechen. (1)
  • Es gibt unterschiedliche sexuelle Vorlieben (einer steht auf Gruppensex, der andere will selbstverständlich eine monogame Beziehung etc. 😉 ), doch wir sind beide zufrieden mit unserem Kompromiss. (5)
  • Wir haben unterschiedliche sexuelle Vorlieben und es harmoniert nicht im Bett oder es gibt sogar regelmäßig Diskussionen über sexuelle Vorlieben, bzw. einer hat konstant das Gefühl, nicht zu bekommen was er will. (10)

Schätzt und respektiert ihr euch gegenseitig?

  • Wir respektieren uns gegenseitig und haben große Wertschätzung für die andere Person (selbst in Streitsituationen). (1)
  • Es gibt immer mal kleine Respektlosikeiten und Unverschämtheiten. (5)
  • Beide oder einer behandelt den Anderen extrem herablassend oder abwertend, teilweise könnt ihr den Anderen nicht richtig ernst nehmen. (10)

Habt ihr das gleiche Bildungsniveau?

  • Wir haben das gleich Bildungsniveau und sind auf Wellen länge (z.B. beide haben studiert oder beide haben eine Ausbildung gemacht). (1)
  • Wir haben unterschiedliche Berufsausbildungen, doch sind hinsichtlich Intelligenz sind wir auf einer Wellenlänge (z.B. einer hat studiert, der andere hat eine Ausbildung gemacht). (5)
  • Wir haben ein unterschiedliches Bildungsniveau (Entweder hast du das Gefühl, dein Partner ist viel intelligenter als du oder dein Partner ist nicht so intelligent und nicht so gebildet wie du). (10)

Wie geht ihr mit Geld um?

  • Wir haben beide den gleichen Umgang mit Geld (z.B.beide sind großzügig und geben ihr Geld gerne für schöne Dinge aus oder beide sind eher Sparsam und gehen überlegt mit Geld um). (1)
  • Wir haben einen unterschiedlichen Umgang mit Geld (z.B. einer ist etwas verschwenderischer als der andere), doch das war bisher kein Thema in der Beziehung. (5)
  • Wir haben einen unterschiedlichen Umgang mit Geld (z.B.einer ist sehr verschwenderisch oder einer ist extrem geizig) und/ oder es gibt sogar Streit über Geldangelegenheiten. (10)

Teilt ihr ähnliche Wertvorstellungen (das heißt, habt ihr eine ähnliche Einstellung z.B. hinsichtlich Vertrauen, Ehrlichkeit, Verbindlichkeit, Loyalität, Treue, Gerechtigkeit, Freiheit usw.)?

  • Wir haben die gleichen Wertvorstellungen. (1)
  • Wir priorisieren Werte unterschiedlich (z.B. dem einen ist finanzielle Sicherheit wichtiger als Unabhängigkeit, während dem anderen Freiheit wichtiger ist). (5)
  • Wir haben komplett unterschiedliche Wertvorstellungen (z.B. unterschiedliche Meinungen zum Thema Gerechtigkeit oder Treue). (10)

Habt ihr ähnliche oder ähnlich viele Hobbys?

  • Wir teilen die gleichen Hobbys oder wir verbringen ähnlich viel Zeit für unsere (unterschiedlichen) Hobbys und wir finden die Hobbys des anderen gut, auch wenn wir sie nicht teilen.(1)
  • Wir haben komplett unterschiedliche Hobbys, manchmal ist eine gemeinsame Freizeitgestaltung deshalb schwierig. (5)
  • Wir haben komplett unterschiedliche Hobbys und Interessen, die nicht zusammenpassen. Manchmal gibt es deshalb Streit (z.B. einer macht viel Sport, während der andere lieber Filme guckt, es gibt Erwartungen, dass der andere z.B. auch mal Sport macht oder auch mal Lust auf einen gemütlichen Filmabend hat und/oder es gibt kein Verständnis für die Hobbys des anderen). (10)

Teil 2

Habt ihr gemeinsame Zukunftspläne?

  • Wir haben große Zukunftspläne (z.B. große Reisen, ein Eigenheim oder berufliche Weiterentwicklungen) und können uns vorstellen unser Leben miteinander zu verbringen. (1)
  • Wir haben gemeinsame Vorstellungen von der Zukunft, doch sind uns nicht bei allem einig und müssen uns auf Kompromisse einigen (z.B. einem ist es wichtig, sich langsam niederzulassen, während der andere zum Beispiel noch mal für ein paar Monate beruflich ins Ausland gehen möchte). (5)
  • Wir haben völlig unterschiedliche Zukunftspläne, manchmal führt das sogar zu starken Diskussionen oder Streit (einer träumt vom Haus auf dem Land und einem langfristigen Job, während der andere sich lieberl beruflich austoben und dafür flexibel bleiben will).  (10)

Wünscht ihr euch Kinder?

  • Wir wünschen uns beide Kinder und sprechen schon darüber, wann wir dafür bereit sind oder wir sind uns einig, dass wir keine Kinder haben wollen. (1)
  • Wir wünschen uns beide Kinder, doch einer ist noch nicht bereit dazu, während der andere darauf drängt, jetzt Kinder zu bekommen oder einer ist sich noch nicht ganz sicher, ob er/sie wirklich bereit dafür ist, während der ander das schon ganz klar weiß. (5)
  • Einer wünscht sich Kinder, der andere will auf keinen Fall Kinder bekommen.  (10)

Ist euer Nähebedürfnis ähnlich groß?

  • Wir haben das gleiche Bedürfnis nach Nähe, wollen gleich viel Zeit miteinander verbringen,  haben das gleiche Bedürfnis nach Kuscheln, Küssen oder Sex. (1)
  • Einer ist eher der Kuschelbär, während der andere auch gerne mal allein nur für sich oder mit Freunden unterwegs ist, doch bisher war das kein Problem in der Beziehung. (5)
  • Einer will deutlich mehr oder weniger als der andere und es gibt oft Diskussionen darüber. (10)

Habt ihr den gleichen Coolness-Faktor?

  • Ihr seid gleich beliebt und auch euer Umfeld sagt, dass ihr gut zueinander passt. Ihr seid stolz auf euren Partner und nehmt ihn/sie gerne bei verschiedenen Gelegenheiten mit. (1)
  • Ganz wohl fühlt ihr euch nicht, wenn ihr den anderen mitnehmt und eure Freundeskreise, euer Umfeld unterscheidet sich stark.  (5)
  • Einer ist z.B. eher der Außenseiter und Nerd, während der/die andere total beliebt ist. (10)

Was habt ihr für eine Streitkultur?

  • Wir haben eine ähnliche Streitkultur (z.B. beide müssen sich erstmal etwas zurückziehen und können danach ruhiger über die Streitthemen reden).  (1)
  • Wir haben eine ähnliche, aber extreme Streitkultur (z.B. beide Streiten extrem laut und können sich nicht wieder beruhigen, Grenzen werden überschritten, beide sind Still und Streit wird gar nicht ausgetragen, besprochen). (5)
  • Wir gehen völlig unterschiedlich mit Streitsituationen um (z.B. einer ist der Stille und verlässt die Situation, während der andere der laute, ausrastende Part ist, der dann kochend zurückgelassen wird). (10)

Auswertung:

Teil 1

9 – 35 Punkte

Ihr passt gut zusammen! Auch wenn es gut passt, können Konflikte auftreten und eine langfristige Beziehung bedeutet immer auch arbeite.

36 – 65 Punkte

Eure Beziehung braucht etwas Arbeit und ein paar Kompromisse, um gut zu passen.

66 – 90 Punkte

Ihr habt viele Unterschiede, was für eine langfristige Beziehung schwierig werden kann. Damit es langfristig gut geht, braucht es immer wieder Kompromisse und jeder muss mal etwas zurückstecken. Leidet eure Beziehung unter immer wiederkehrenden Konflikten, macht es Sinn sich frühzeitig Hilfe zu holen, bevor die Beziehung zerbricht.

Teil 2

5–13 Punkte

Ihr passt gut zusammen! Auch wenn es gut passt, können Konflikte auftreten und eine langfristige Beziehung bedeutet immer auch arbeite.

14–20 Punkte

Eure Beziehung braucht etwas Arbeit und ein paar Kompromisse, um gut zu passen. Es kann sein, dass ein Thema so sehr reinhaut, dass es nicht zusammen passt. Wenn es nicht ein großes Thema, sondern kleinere Differenzen sind, kann es überbrückbar sein und ihr könnt mit etwas arbeit gut zueinander passen. Hole dir am besten ein professionelles Feedback, um zu erfahren, wie du von Anfang an mit Unterschieden bei wichtigen Themen umgehen kannst.

20 – 50 Punkte 

Ihr habt große Differenzen, die möglicherweise nicht überbrückbar sind. Eventuell passt ihr wirklich nicht zusammen oder braucht Hilfe von außen, um bei den wichtigen Themen annähernd auf einen Nenner zu kommen. Die Beziehung wird/ist mit sicherheit nicht ganz leicht und erfordert viel arbeit. Lasse dich beraten.

Fazit & Checkliste

Studien zeigen, dass Ähnlichkeiten wichtig sind, damit Beziehungen langfristig halten können. Gegensätze ziehen sich zwar an und können zu einer intensiven und leidenschaftlichen Beziehung beitragen, doch wird es schwierig, wenn es darum geht wirklich das Leben miteinander zu verbringen.

Meiner Erfahrung nach sind Ähnlichkeiten für eine lange und glückliche Beziehung vor allem bei bestimmten Kernthemen wichtig, wie der Kinderwunsch oder das Nähebedürfnis der Partner. Bei anderen Themen, darf es ruhig auch kleinere Unterschiede geben, die die Beziehung interessant machen.

Hier nochmal meine Checkliste der wichtigsten Punkte:

Kernthemen bei denen ihr euch ähnlich bzw. einig sein solltet:

1. Ihr habt gemeinsame Zukunftspläne und ähnliche Ziele für euer Leben!

2. Ihr wünscht euch beide Kinder oder seit euch einig, keine Kinder zu wollen!

3. Ihr braucht ähnlich viel Nähe oder Distanz in der Beziehung! 

4. Ihr habt den gleichen Coolness-Faktor!

5. Ihr habt eine passende Streitkultur!

Themen bei denen kleinere Unterschiedlichkeiten immer noch gut passen:

6. Die Chemie stimmt, du hast ein gutes Bauchgefühl bei eurer Beziehung!

7. Ihr könnt zusammen Lachen und Schmunzeln!

8. Freunde und Familie unterstützen eure Beziehung oder stehen euch nicht im Weg!

9. Ihr habt ähnliche sexuelle Vorlieben!

10. Ihr habt gegenseitigen Respekt und Wertschätzung füreinander!

11. Ihr habt das gleiche Bildungsniveau!

12. Ihr habt einen ähnlichen Umgang mit Geld!

13. Ihr habt ähnliche Wertvorstellungen! 

14. Ihr habt ähnliche, ähnlich viele Hobbys! 

Falls du dir nicht sicher bist, ob ihr wirklich gut zusammen passt oder du dir sicher bist, dass ihr eigentlich passt, aber die Konflikte in eurer Beziehung überhand nehmen, hole dir professionelles Feedback oder suche dir rechtzeitig Hilfe.

Viel Erfolg bei deiner Beziehung

Dein Date Doktor Emanuel