Liebt er mich?


Meinen vollständigen Ratgeber „Friendzone verlassen als Frau“ bekommst du hier: +++ Friendzone verlassen +++


Beziehungscoach Emanuel Albert, besser bekannt als Date Doktor Emanuel, erklärt dir an welchen Anzeichen du erkennst, ob ein Mann tiefere Gefühle für dich hat und in welche Falle du nicht tappen darfst, wenn du mit ihm zusammenkommen willst. 

Es gibt einen Mann in deinem Umfeld, den du heimlich anhimmelst? Und du bist dir nicht sicher, ob er ähnliche Gefühle für dich hegt? Vielleicht ist er ein Kollege oder du kennst ihn aus dem Freundeskreis oder aus der Schule, dem Studium, der Ausbildung? Du wirst einfach nicht schlau aus ihm und willst wissen, ob er sich auch in dich verliebt hat?

Erfahre, wie du Anzeichen seiner Liebe erkennst und was du tun kannst, damit er mehr will.

Woran kannst du erkennen, ob er dich liebt?

Anzeichen Nummer 1: Zeichen von Aufmerksamkeit

Er ist aufmerksamer als andere. Wenn du einen Witz machst, lacht er lauter, lacht er länger. Er freut sich mehr über die Dinge, die du mitbringst. Kurz, er ist viel offener. Du merkst, es ist immer ein bisschen mehr, als es bei guten Freunden oder Kollegen normal wäre. Wenn ihr in der Gruppe unterwegs seid, dann lässt er sich auch gerne mal zurückfallen, um Momente nur mit dir zu haben. Er spricht mit dir anstatt mit anderen. Er wartet mit dir anstatt mit der Gruppe aufzustehen. Oder er kommt früher, wenn er weiß, dass du auch schon da bist. Er reserviert dir beispielsweise den Platz neben sich im Kino oder im Meetingraum. Er macht lauter solche Kleinigkeiten. Er ist dabei immer nett.

Achtung!

Wenn er einfach ein sehr höflicher und lieber Mann ist und mit allen so umgeht, dann kannst du dir bei diesem Anzeichen leider nicht sicher sein, dass er sich in dich verliebt hat.

Anzeichen Nummer 2: Geltungsbedürfnis

Wie kommuniziert er mit dir? Manche fangen an, angeberisch zu werden. Auffällig ist, dass er dann ständig von seinen tollsten, neuesten Dingen erzählen muss und hofft, dass du ihm irgendwie Applaus spendest.

Vielleicht erzählt er dir auch etwas dezenter von seinen tollen Jobangeboten oder Aufträgen, die er in letzter Zeit bekommen hat oder fragt dich um deinen Rat, um ein Kompliment und Bewunderung von dir zu bekommen.

Achtung!

Es gibt Männer, die sich immer wieder Bestätigung von außen holen müssen und mit irgendwelchen Statussymbolen angeben, um sich besser zu fühlen. Gehört deine Liebe zu dieser Sorte Mann, kann es ein Anzeichen sein, dass er in dich verliebt ist, muss aber auch kein Anzeichen sein.

Anzeichen Nummer 3: Unsicherheit

Genauso kann es sein, dass seine Gefühle ihn ein wenig lähmen und er irgendwie, wenn ihr zu zweit seid, gar kein richtiges Gespräch zustande bekommt. Er bleibt in dem Gespräch hängen, ist trocken, stellt spröde Fragen und du denkst dabei die ganze Zeit `Was ist mit ihm?`.

Gerade bei den stilleren und schüchternen Männern kann das vorkommen. Doch auch einem sonst sehr selbstbewussten Mann, kann so etwas passieren, wenn er sich stark in dich verliebt hat.

Achtung!

Ist er generell schüchtern oder hat generell Schwierigkeiten mit Frauen zu sprechen? Dann hat seine Stoffeligkeit leider nicht unbedingt etwas mit dir zu tun.

Anzeichen Nummer 4: Häufiges Necken

Du kennst sicher den Spruch „Was sich neckt, das liebt sich“. Das heißt, er neckt dich gerne und mehr als andere. Vielleicht denkst du dabei die ganze Zeit `Warum macht er das?` . Der Grund könnte sein, dass er vielleicht auf dich steht.  Ganz häufig ist das ein Schutzmechanismus, um die Gefühle einerseits nicht so deutlich zu zeigen und andererseits steckt der Wunsch dahinter, dass du daraufhin Nähe herstellst. Wie war das in der Schulzeit bei dir? Gab es einen Jungen, der dich geärgert und gehofft hat, dass du ihm dann hinterher rennst? Wenn er dich eigentlich verarscht, damit du dann näher auf ihn zukommst, dann wäre das auch ein Zeichen.

Achtung! 

Wenn er grundsätzlich alle gerne verarscht, ist das natürlich kein Zeichen dafür, dass er dich liebt. Wenn du bei so einem Typen auf ihn zugehst, reagiert er möglicherweise nur kühl oder irgendwie stoffelig und kann gar nichts mit deinem Kontaktversuch anfangen.

Anzeichen Nummer 5: Seine Körpersprache verrät ihn.

Unsere Körpersprache können wir nur schwer kontrollieren. Wenn er dich liebt, dann sucht er automatisch auch deine Nähe. Im Gespräch in einer Gruppe wendet er sich dir zu, während er anderen den Rücken zukehrt. 

Und auch seine Mimik verrät ihn: Ein verliebter Mann kann nicht anders als dir hinterher zu schauen.

Er will wissen, was du tust, mit wem du dich umgibst. Er schaut mehr in deine Richtung. Er beobachtet dich, während er nicht hinschaut, wenn du ihn anschaust. Er schaut absichtlich weg, wenn du  Blickkontakt aufbaust. Wenn der Mann allerdings sehr offen oder betrunken ist, dann wird es ihm schwerer fallen deinen Blicken auszuweichen und damit seine Gefühle zu verbergen.

Achtung!

Es kann auch sein, dass er dich “nur” heiß findet und deshalb nicht weggucken kann. Das muss leider nicht heißen, dass er sich in dich verliebt oder sogar schon Liebesgefühle für dich hat. Ein ‘heiß finden’ ist aber schon mal ein guter Anfang! 

Achte auf seine Gesichtsausdrücke!

Verliebte zeigen mehr positive als negative Gesichtsausdrücke.

Wenn er in dich verliebt ist, zeigt er also mehr neutrale, angenehme, wohlwollende Gesichtsausdrücke, anstatt Ausdrücke von Zorn, Wut, Langeweile, Unmut, oder Verachtung. Selbst wenn er in deiner Gegenwart auf eine andere Person sehr wütend ist, wird er diese Wut viel weniger zeigen, als wenn du nicht dabei wärst.

Der Grund ist ganz einfach: Positive Gefühle, positive Gesichtsausdrücke stecken an und machen Freude. Wir verbringen lieber Zeit mit Menschen, denen es gut geht und die Leichtigkeit und Freude ausstrahlen. Wenn er sich zu dir hingezogen fühlt, wird er automatisch mehr positive Ausdrücke zeigen, um bei dir gut anzukommen. Gleichzeitig kann Verliebtheit auch nervös machen. Vermutlich schlottern dir auch die Knie, wenn du ihn siehst? So geht es ihm auch, wenn er dich liebt. 

Seine Unsicherheit kann sich dann zum Beispiel äußern, indem er:

  • unruhig wirkt
  • zappelig ist und seine Hose, T-Shirt oder Frisur korrigiert
  • unruhige Handbewegungen macht
  •     mit Gegenständen herumspielt, zum Beispiel mit dem Schlüsselbund oder Handy

Er braucht irgendetwas um sich abzulenken und so die Spannung der Zuneigung zu dir besser kanalisieren zu können. Wenn er sowas in deiner Gegenwart zeigt, sind das gute Zeichen.

Grundsätzlich gilt, je mehr dein Kandidat all diese Anzeichen zeigt, die dafür sprechen, dass er auf dich steht, umso besser.

 Aber Vorsicht!

Welche Falle lauert hinter all diesen Zeichen, ob er wirklich in dich verliebt ist?

Es kann sein, dass einige Zeichen erfüllt sind und trotzdem fragst du dich, ob er dich wirklich liebt und dich gut findet. Immer wenn mir jemand diese Frage gestellt hat, habe ich mich gefragt, warum kriege ich überhaupt diese Frage gestellt. Warum ist sie eigentlich unsicher? Ist es vielleicht so, dass er nur ein bisschen auf sie steht oder er stand am Anfang auf sie und jetzt nicht mehr und nun steckt sie in der Friendzone, wo er von ihr nicht mehr will außer diesen netten, süßen, lieben Kontakt?

Das Schwierige bei der Friendzone ist, dass ja schon in gewisser Weise Zuneigung da ist. Vielleicht erkennst du sogar einige der oben genannten Anzeichen, doch trotzdem reicht es nicht für eine Annäherung. Es kommt kein Kuss, kein richtiges romantisches Date oder ihr habt sogar das, habt vielleicht sogar Sex, doch trotzdem wird es nicht mehr, wird keine Beziehung?

Dann ist die Frage: Reicht seine Zuneigung, reicht seine Verliebtheit nicht? Und wie schaffst du es rauszukommen aus der Freundschaftsfalle?

Mit diesen 3 Tipps schaffst du, dass er mehr will!

Und ja … es ist möglich, dass du dafür sorgst, dass jemand, der dich bisher nur mag, mehr will. Wenn du das möchtest, sage ich dir Achtung, du bist gerade an einer Weiche. Du solltest jetzt anfangen, dich strategisch zu verhalten, damit sich seine Gefühle aufbauen. An dieser Stelle drei Tipps von mir:

Tipp 1: Ähnlichkeit schafft Zuneigung.

Achte auf Ähnlichkeit! Was heißt das?

Immer wenn Menschen sich ähnlich verhalten, macht es im Unterbewusstsein klick und ich finde diese Person attraktiver.

Warum?

Weil das ständig Personen im meinen Bekanntenkreis machen, die mir nahe stehen, wie Familie und Freunde. Wenn du also mit Absicht in deinem Verhalten bei Themen über die ihr sprecht, die ihr mögt, Ähnlichkeit zeigst, hast du die Chance, dass er denkt ´Wir haben ja so viel Gemeinsamkeiten` und er findet dich spannender.

Das heißt, hat er einen von seinen Abenden, wo er ein bisschen touchy ist, dich gerne anfasst und berührt, gern in deiner Nähe ist, dann darfst du auch touchy sein, ihn auch anfassen, berühren, auch in seiner Nähe sein.

Tipp 2: Spiegeln Minus.

Achtung, gib nicht zu viel! Hierfür habe ich meine Strategie Spiegeln Minus entwickelt. Dabei geht es darum, ihm  ein bisschen weniger Nähe zu geben als er dir gibt. Du hast auch Zeit, aber musst schon ein bisschen früher gehen. Du kannst auch am Freitag kommen, aber kommst einen Ticken später. Du bist zwar da, aber ein bisschen weniger. Das weckt seinen Jagdinstinkt. Sein Jäger sorgt wiederum dafür, dass seine Gefühle tiefer werden. Du kannst dir das auch so vorstellen: Es gibt ein bisschen weniger von dir, das erzeugt einen Sog in ihm. Dieser Sog, dieses Vakuum sorgt dafür, dass er denkt `Wir sind uns sehr ähnlich, aber irgendwie wünsche ich mir eigentlich ein bisschen mehr`. Und in dem Moment, wo er sich mehr wünscht, sagt sein Kopf `Ich wünsche mir etwas mehr von ihr, vielleicht stehe ich ja auf sie` und seine Gefühle werden tiefer.

Sollte es einen anderen Abend geben, wo er sich die ganze Zeit nur um andere Leute kümmert, bist du genauso und kümmerst dich um andere Leute und wirst sagen „War ein total cooler Abend. Ich habe gar nicht mit dir gequatscht. Ist mir gar nicht aufgefallen. Sorry, ich war einfach so beschäftigt.“.

Indem du dich also ähnlich verhältst, kannst du dafür sorgen, dass jemand dich attraktiver findet, vor allem wenn wir dieses kleine Minus einbauen.

Tipp 3: Berührungen gekonnt platzieren

Es gibt die Berührungen, die sind eindeutig mehr im freundschaftlichen Bereich einzuordnen wie Berührungen an Schulter, Arm, oberer Rücken. Es gibt Berührungen, die gehen ein bisschen tiefer. Wenn man die Hand etwas länger liegen lässt. Wenn man jemanden in die Seite kneift, über die Haare streift, vielleicht am Ohr anfässt.

Wie gehst du mit diesen Berührungen um?

In dem Zusammenhang empfehle ich, dass du solche Berührungen “einstreust”, aber nur ein ganz kleines bisschen. Es ist wie mit Salz, nur ein bisschen Salz, sonst versalzen wir die ganze Suppe. Du “streust” solche etwas intimeren Berührungen gerade an den Abenden ein, wo ihr Nähe habt. Gerade nach einer Berührung ist es wichtig, wieder das Vakuum, den Sog zu erzeugen. So dass er denkt `Oh das war gerade schön, jetzt hätte ich gern so ein bisschen mehr davon gehabt. Aber warum ist sie denn gerade nicht mehr da?`. Wenn solche Gedanken durch seinen Kopf gehen, sorgen diese Gedanken dafür, dass seine Gefühle tiefer werden. Er wird dich attraktiver finden, weil er sich mehr davon wünscht.

Fazit

Falls die Zeichen dafür sprechen, dass er ebenfalls auf dich steht. Glückwunsch! Die Weiche für eine glückliche Beziehung mit deinem Kandidaten ist gestellt. Falls es eher danach aussieht, dass du in der Friendzone hängst, dann glaube daran, dass es möglich ist, aus dieser Zone wieder rauszukommen.

Gerne kannst du dich dann für ein persönliches Coaching melden und Strategien erhalten, die speziell auf deinen Fall angepasst sind. Außerdem habe ich einen  ausführlichen Ratgeber   +++ Friendzone verlassen als Frau +++  entwickelt.

Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allen Dingen richtig glückliche Beziehungen,

Dein Date Doktor Emanuel

ea-unterschrift_3