Friendzone verlassen – Die 3 ersten Tipps


Tipp: Meinen vollständigen Ratgeber „Friendzone verlassen“ bekommst du hier: +++ Friendzone verlassen +++


3 wichtige TIPPS um der FRIENDZONE zu entkommen:

4 FEHLER die dich in der FRIENDZONE halten:

„Lass das bitte! Ich dachte wir sind Freunde…“ Und da war er wieder, der kleine Schlag ins Gesicht. ‚Nur Freunde!’ hallt es dumpf in deinen Ohren nach.
Meine Erfahrung aus vielen Jahren Coaching: Wer hier fest steckt, hat wenig Chancen wieder aus der Friendzone zu kommen. Das ist bitter. Aber du hast von Anfang an unbewusst verschiedene Fehler gemacht, von Anfang blinde Flecken gehabt, die verhindert haben, dass aus euch beiden überhaupt eine Beziehung werden konnte.

Es wird Zeit das zu ändern.

1. Tipp: Denken wie ein Eroberer

Deine Gedanken biegen schon früh in die falsche Richtung ab. Schon beim Kennenlernen denken die Meisten „Oh, die Person gefällt mir. Da könnte ich mir auch mehr vorstellen.“ Kaum haben sie das gedacht, werden sie ein bisschen zu nett, zu aufmerksam gegenüber diesem Freund, dieser Freundin. Sie selbst merken das gar nicht. Sie denken „Ich gebe der Person doch nur die Chance, mich kennenzulernen und bin aufgeschlossen für Mehr.“ Insgeheim hoffen sie aber, dass diese süße Person darauf reagiert und auch mehr will. Der schöne Traum ist, dass es leicht und glücklich zu einer Beziehung oder wenigstens einer Affäre kommt.

Doch so wird der Traum nie wahr. Man landet in der Friendzone.

Der Freund merkt tatsächlich, wie nett und aufgeschlossen du ab und zu schaust. Doch diese Person hat ganz zu Beginn in der Psyche entschlossen, dass du noch nicht spannend genug als Partner bist. So löst dein Verhalten noch keinen attraktiven Reiz aus oder dass man dich begehrt. Viel schlimmer, es löst aus, dich zu benutzen und warm zu halten für Momente wo dieser Freund/diese Freundin Hilfe braucht oder eine Schulter zum Ausheulen.

Das müssen wir ändern, indem wir genau hier, in deinen Gedanken, von „nett“ auf „strategisch“ schalten.

Statt zu denken „Hoffentlich entdeckt diese Person mich auch mal als Partner.“ müssen wir wechseln zu „Na warte, dich lege ich mir als Partner zurecht.“ Und du hast allen Grund dazu, denn jeden Tag werden Freunde zu Partnern. Doch das passiert nie durch Zufall, sondern es gibt Gesetzmäßigkeiten und Regeln, die zur Partnerschaft geführt haben. Und dazu gehört diese Art zu denken. „Na warte, dich bekomme ich schon!“ Allein durch diese neue Art zu denken ändert sich deiner Ausstrahlung und wir haben zum ersten Mal die Startbasis für weitere Tipps um dich mit gezielten Gedanken und Verhaltensweisen aus der Friendzone zu kicken. (Mehr dazu in meinem ausführlichen Ratgeber).

2. Tipp: Attraktiver Wirken

Wir müssen uns trauen das Spiel von „Nähe und Distanz“ auszupacken. Wir kennen dieses Verhalten. So gehen wir nämlich ganz natürlich mit Menschen um, die uns nicht so viel bedeuten.

Wie sieht das aus?

Du bist phasenweise sehr interessiert, super freundlich, extra gut gelaunt zu deinem Freund/deiner Freundin. Dabei haben wir weniger Respekt vor der Person als sonst. Deshalb trauen wir uns auch, sie direkter anzufassen an der Schulter, am Arm, an der Hand, stupsen sie am Bein an und trauen uns auf die Hüfte, den Po zu klapsen, etc. Dann gehen wir auf Distanz, kippen in das Verhalten „Desinteressiert“ und „Du bist langweilig“. Jetzt sind wir kühler, schauen die Peron nicht an, nehmen sie nur noch peripher wahr. Es gibt keine Berührungen mehr. Wir gehen ihr aus dem Weg, kümmern uns mehr um andere. Schon bist du wieder ein Stück weiter aus der Friendzone. (Tipps und Details dazu, wie du welche Berührungen durchführen kannst, in unserem Ratgeber)

3. Tipp: Die unterbewusste Anziehung erhöhen

Wir heben das Nähe-Distanz-Spielchen auf die nächste Ebene. In den Nähe-Phasen achten wir sogar auf die Körperhaltung, auf Bewegungen und auf Verhaltensweisen unserer Zielperson und kopieren diese unauffällig. Das löst im Unterbewusstsein unseres attraktiven Freundes/unserer attraktiven Freundin aus, dass wir wer Spezielles sind und teils schon eine magisch ähnliche Wellenlänge haben. Als Resultat öffnet sich die Person tiefer. Wenn wir dann in den Distanz-Phasen von der Körpersprache komplett aus der Ähnlichkeit heraus gehen und nun Ablehnung ausdrücken fehlt ihr etwas. Wir verschränken die Arme, blicken in eine andere Richtung oder wenden ihr die kalte Schulter zu oder lachen nicht mehr über Witze dieser attraktiven Person. Prompt fehlt ihr Etwas von dir. Sie kann dann nicht anders, sondern macht sie sich plötzlich mehr Gedanken über dich und wünscht sich mehr Nähe als früher. Gleichzeitig versteht sie nicht, warum das so ist. Diesen Tipp richtig angewendet erhöht deine unterbewusste Anziehung. (Weitere Details und worauf dabei achten solltest, um diesen Effekte zu verstärken, hier.)

Allein mit diesen Tipps wirst Du große Stücke aus der Friendzone kommen. Meine gesamten Tipps mit Details inklusive konkreter Beispieldialogen und Sprüchen, die dir ganz direkt aus der Friendzone helfen, findest du in meinem bewährten RATGEBER +++ Friendzone verlassen +++.
Dort erkläre ich auch, worauf du achten solltest, wenn ihr dann anfangt, euch näher zu kommen, damit daraus eine Beziehung werden kann.

Viel Erfolg bei der Eroberung deiner Freundin/deines Freundes. Ich bin mir sicher, es lohnt sich!