Emanuel Albert, besser bekannt als Date Doktor Emanuel, gibt dir in diesem Text die perfekten Tipps, wenn es darum geht, über eine Nachricht bei deinem Schwarm zu punkten! Zusätzlich sagt er dir, was du besser nicht machen solltest und bewahrt dich vor fiesen Fehlern.

Du stehst vor einer echten Herausforderung, wenn dir jemand gefällt. Ich kenne das nur zu gut: Man ist so voll gepumpt mit unterschiedlichen Gefühlen und Empfindungen, wie Aufregung, Nervosität, Freude wenn er sich dann meldet und leider auch oft tiefe Enttäuschung, wenn er sich nicht meldet. Es ist ein auf und ab und du klebst vermutlich an deinem Smartphone. Ich habe damals beim Kennenlernen meiner jetzigen Frau Blut und Wasser geschwitzt. Ich kann mich dementsprechend auch an jede Nachricht von damals noch erinnern. Sie hingegen hatte nicht direkt Feuer gefangen und war demnach entspannter.

Über die Jahre habe ich auch in meinen Coachings dementsprechende Erfahrungen gemacht und weiß, welche Formulierungen gut ankommen und welche du besser lassen solltest. Hier kommen meine fünf besten Tipps!

Lass dich auch gerne von meinem Team und mir zusätzlich unterstützen, denn die Tipps lesen sich leicht, sind aber in der Umsetzung um einiges schwerer. 

1) Weniger schreiben und mehr bekommen

Das ist ein Grundsatz, den ich schon seit Jahren predige. Wenn du “mehr” von ihm willst, dann erzielst du das ganz oft durch “weniger”. Bedeutet im Klartext: Schreibe weniger Worte. Vielleicht kennst du jemanden, der dir ganz oft ellenlange Texte sendet und manchmal ermüdet es dich, diese überhaupt durchzulesen…Hinzu kommt: Du weißt eigentlich, dass du selbst nicht viel schreiben musst – denn die andere Person wird ohnehin einen Roman zurücksenden. Das ist doch genau die Haltung, die dein Schwarm nicht bekommen soll, oder? 

Stell dir vor, wie spannend du dich machen kannst, wenn du weniger schreibst und dich durch gezielte klare Formulierungen möglicherweise viel interessanter machst. Denn das ist das Phänomen, was mir oft in der Praxis begegnet. 

Kleiner Tipp: Wenn du dir unsicher bist, wie viel dann doch zu viel ist, dann spiegel den anderen! Verwende seine Worte, baue ähnliche Sätze und schreibe niemals mehr, sondern eher ein bisschen weniger als er!

2) Spare mit Fragen

Erfahrungsgemäß bist du “über”-interessiert, wenn du dich erst einmal in jemanden verguckt hast. Du möchtest gerne alles wissen. Dadurch stellst du aber wahrscheinlich viel zu schnell zu viele Fragen und schießt über das Ziel hinaus. 

“Wie geht es dir? Was machst du heute noch? Oder schläfst du schon? :)”

Das kann allerdings eine fiese Falle sein, denn du willst ja nicht den Interviewer für deinen Schwarm spielen, oder?…

In solchen Fällen rate ich lieber zu den sogenannten “ich hoffe” – Alternativen. Also eher:

“Ich hoffe, es geht dir gut.” “Hoffe, du hast das gute Wetter genossen.”

Ja, das sind Sätze darauf müsste man theoretisch nicht antworten ABER WENN derjenige antwortet, ist es ein eindeutiges Zeichen, dass er daran interessiert ist, den Kontakt am Laufen zu halten! Somit ist es auch ein kleiner Test, ob du bislang gut bei demjenigen angekommen bist.

3) Gezielt Kontraste setzen

Ein spannendes Gespräch ergibt sich durch Kontrast. Möglicherweise plätschert das Gespräch so dahin und du befolgst die Tipps bislang sehr gut – dann kannst du eine neue Richtung erzeugen, indem du einfach mal “überfreundlich” oder überschwänglich happy bist. 

Selbst, wenn derjenige keinen guten Tag hatte, scheu dich nicht, mal in eine andere Gefühlswelle zu schwimmen und sei wie eine spritzende Limonade. Durch solche Wechsel kannst du das Gespräch mehr steuern. Trau dich, auch einmal bewusst in einen Kontrast zu gehen und ihn in deine Gefühlsachterbahn mitzunehmen. 

Beispiel:

Du – “Hoffe, du hattest einen guten Tag!”

Er – “Ja, mein Tag war eher nicht so prickelnd.”

Du – “Ach schade – mein Tag war super aufregend….”

4) Fotos als Gesprächsstoff

Achtung: Dieser Tipp ist wirklich nur förderlich, wenn du die ersten drei aufs Genaueste ausprobiert und geübt hast. 

Du solltest allerdings nur Fotos senden, die sich auf Dinge rückbeziehen oder Themen aufgreifen, die ihr schon im Gespräch hattet. Das Senden von witzigen Fotos oder Memes, ist auch eine super Variante um einen frischen Wind und vielleicht auch ein Lächeln bei dem anderen zu erzeugen. 

5) Spontan Lust auf einen Kaffee?

Auch hier: Dieser Tipp funktioniert nur gut, wenn du bislang recht cool gewesen bist. Ansonsten kann eine spontane Einladung zum Kaffee, Mittagessen oder Feierabend Bierchen schnell zu viel werden! Aber, wenn du tatsächlich diese Coolness besitzt, dann kannst du dahingehend auch etwas wagen. 

Für die Ex-Zurück Kandidaten ergeben sich andere Spielregeln. Wenn du das Ziel hast, wieder deinen Partner zurückzuerobern – so solltest du eher den ersten Tipp sehr beherzigen und die anderen vier erst zu einem späteren Zeitpunkt anwenden. 

Keine Lust auf Spielchen?

Ich habe Spielchen immer geliebt, denn heute in einer Welt, in der alles frei ist und man jederzeit wen anders kennenlernen kann, muss man manchmal strategischer denken. 

Häufig mögen aber genau die Menschen keine Spielchen, wenn sie unsicher sind. Ansonsten würdest du nämlich merken, wie viel du mit den richtigen Texten erzielen kannst! Dieser Moment, wenn du merkst, dass es funktioniert, ist Wahnsinn! 

Fazit

Es lohnt sich, diese Tipps direkt von Anfang an zu berücksichtigen, damit du nicht deinen Schwarm verschreckst und dich nachher ärgerst, dass es nicht so funktioniert hat, wie du es dir gewünscht hättest. Lass dich von meinem Team oder mir unterstützen. Ich habe zudem auch einen Ratgeber: Texten, wie die Profis – mit noch mehr Formulierungshilfen. Und auch, wenn es bei diesem Kandidaten nicht klappen sollte, so lernst du immer etwas für zukünftige Verliebtheiten! 

Alles Gute, dein Date Doktor

Online-Dating meistern – Wie dein Foto und richtiges Texten zum ersten Treffen und mehr führen!

So verliebt er sich in dich